Webdesign Trends Teil 1: Content First

Content First

Content First wird ein immer wichtigerer Trend im Webdesign. Durch den Content (Texte, Bilder, Videos etc.) einer Website, wird die Seite lebendig und weckt das Interesse des Lesers. Somit ist dies ein Trend, der nicht zu vernachlässigen ist.

Content First ist der erste Trend, worüber ich in unserer Webdesign-Trend-Reihe schreibe. Mit dem Inhalt steigt oder fällt eine Website. An den Inhalt einer Website werden heute viele Anforderungen gestellt. Der Inhalt muss:

  1. Suchmaschinenoptimiert sein – Die Website wird sonst von Google nicht ausreichend erfasst
  2. Verständlich sein – Einfachheit ist hier das Stichwort, welches sich auch in unserem Teil über „Schlichte Webdesigns“ widerspiegeln wird
  3. Gut aussehen – Die Typographie muss stimmen
  4. Zielgruppenspezifisch sein – Nur wenn die richtige Zielgruppe angesprochen wird, hat die Website auch Erfolg und trifft den Leser
  5. Neue Lesegewohnheiten berücksichtigen – Viele Besucher lesen quer und auch nur Bruchteile des Textes

Diese vier Punkte sind essentiell wichtig für einen guten Website-Text. Wenn diese Kritieren zutreffen, wirkt die Website schon aufgrund Ihrem Inhalt. Wenn der Text, dann noch mit Videos, Bildern und anderen Medien unterstützt wird, kann das Design um den Content herum recht schlicht sein, da der Inhalt durch seine Typograhie und die Botschaft wirkt.

Deswegen ist diese Technik so wichtig und wird auch in Zukunft wichtig bleiben. Da der Trend beim Webdesign auch zu schlichter Gestaltung geht, wird „Content First“ damit sehr gut ergänzt und unterstützt.

Im nächsten Beitrag geht es um „Schlichte Webdesigns„.

Autor:

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest